Karneval/Fasching

Morgen beginnt in den Hochburgen ja bekanntlich der Karneval. Ich bin in NRW aufgewachsen und somit auch mit dem dementsprechenden Trubel. Seit ich 2006 nach Berlin gegangen bin, habe ich mit Karneval nicht mehr soviel am Hut. In Berlin wird nur an einem Tag gefeiert und das ist der sogenannte Faschingsdienstag.

Ich verkleide meine Töchter an Fasching und sie lieben den Tag auch. Und manchmal helfe ich auch mit einem oder zwei Teilen beim Büffet aus…

Das Rezept für die Torte:

Zutaten:
1 x Buiskitboden backen (1/2 Rezept nur, weil es ein flacher Kuchen ist)
2 x Sahnepudding z. Kochen
800 ml Milch
6 EL Zucker
1 Tüte Gummibärchen
Dekozeugs (hier: Clowns aus Fondant auf einem Tortenaufleger)

Zubereitung:

Den Biskuitboden herstellen  aus:

3 Eiern
3 EL Wasser mit Kohlensäure (alternativ 3 EL heißes Wasser)
75 g Mehl
75 g Zucker
1 x Vanillezucker
1 TL Backpulver

Teig in eine Springform (die mit Backpapier ausgelegt ist) füllen und für ca. 25 Minuten backen (180 Grad/Umluft). Stäbchenprobe nicht vergessen.

Teig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit mit 800 ml Milch + 2 Päckchen Sahnepudding zum Kochen bringen, von der Kochstelle nehmen, Frischhaltefolie drüberlegen (verhindert Hautbildung) und abkühlen lassen.

Boden in der Zwischenzeit aus dem Springformrand lösen und auf einen Teller oder Kuchenglas oder Tortenteller etc.pp. legen. Dann den abgekühlten Pudding auf dem Boden verteilen und auch rundherum den Boden mit der Creme einstreichen.

Den Kuchen kurz kühlen lassen.

Dann den Kuchen wie auf dem Foto mit den Gummibärchen dekorieren und danach weitere Deko auftragen. Hier hatte ich vorher schon einen Fondantaufleger gefertigt, den ich auf die Torte gelegt habe.

Im Kindergarten war er der Hit. Die Kinder wollten alle von der Gummibärchentorte essen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.