Rezept Tauf-Sweet-Table: Eissplittertorte

Heyho Ihr Lieben,

momentan ist Winter, da kommen die wenigsten Leute auf die Idee ein leckeres Eis zu essen. Obwohl manche auch im Winter auf diese Leckerei nicht verzichten können. Manche Eisdielen haben ganzjährig geöffnet und auch in den Supermarkten reihen sich die Pakete diverser Stäbcheneissorten… Deshalb brauch man auch im Winter nicht ganz auf sein Lieblingsdessert oder seine Lieblingsnascherei zu verzichten.

Ich habe jetzt schon öfter einmal eine Eissplittertorte zubereitet. Eissplittertorten erfreuen sich dennoch in wärmeren Monaten besonders großer Beliebtheit.

Ich möchte Euch meine beiden Rezepte dafür nicht vorenthalten…

 

Eissplittertorte

 

   

1. Rezept:

Zutaten:

4 mittelgroße Baiser oder 1 Tüte Baiser (oder 4 Eiweiß, 100 g Zucker + 1 Vanillezucker steif schlagen und in Tupfen im Backofen bei höchstens 100 Grad (eher weniger) ca. 2 Std. trocknen lassen. Man muss es gut im Auge behalten, damit sie nicht dunkel werden)
1000 ml Sahne
200 g Puderzucker (nach eigenem Ermessen)
3 x Vanillezucker
Rumaroma oder einen guten Schuss Rum (wenn Kinder mitessen,sollte man darauf aber verzichten)
1 bis 2 x Krokant
1 bis 2 x Schokoladenraspel (Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade) oder 2 – 3 Tafeln Schokolade selbst zu Raspeln verarbeiten.

 

Zubereitung:
Die Sahne und den Puderzucker + Vanillezucker steifschlagen (evtl. mit Sahnefest oder San a part nachhelfen). Die ausgekühlten oder gekauften Baiser zerbröseln und unter die Sahnemasse geben. Rum bzw. Rumaroma zugeben, danach das Krokant und die Schokoraspel.

Am besten zwischendurch immer probieren, damit Ihr für euch selbst die beste Mischung abstimmen könnt.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Sahnemasse hineingeben. Nun alles über Nacht in die Kühltruhe stellen.

Rezept 2:

Zutaten:
1 x Diamant Eiszauber für Milcheis
125 ml Milch
500 bis 600 ml Sahne
2 x Vanillezucker
evtl. etwas Puderzucker
2 – 3 x Schokoraspel (oder 3 Tafeln Schokolade selber raspeln)
2 x Krokant
1 Tüte Baiser oder selbstgemachter Baiser (siehe oben)

Zubereitung:
Erst einmal die 500 bis 600 ml Sahne mit dem Vanillezucker steifschlagen und zur Seite stellen. In einer neuen Schüssel den Diamantzauber mit der Hälfte der angegebenen Milch anrühren. Dann vorsichtig die steifgeschlagene Sahne unterheben. Baiser zerbröseln und ebenfalls unter die Masse rühren. So verfahrt Ihr auch mit dem Krokant und der Schokolade. Die Masse immer mal abschmecken, damit Ihr merkt, ob es euch süß genug ist oder Ihr noch etwas Puderzucker zugeben wollt.

Auch hier das Ganze in eine Springform (mit Backpapier) füllen und über Nacht in die Kühltruhe geben.

 

Abwandlungsmöglichkeiten:
Es besteht natürlich auch die Möglichkeit andere Aromen hinzuzufügen. Anstatt Krokant Mandelblättchen zu nutzen oder fein gehackte Nüsse. Man könnte auch Schokoladensauce in Schlieren durch den Kuchen ziehen.

Oder aber man probiert etwas ganz anderes. Nämlich mit Erdbeeren, Erdbeersauce und weißer Schokolade. Dann hat man so eine Art Spaghetti Eis gezaubert. Der Phantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Habt Ihr schon einmal eine Eissplittertorte gemacht? Wie sind Eure Erfahrungen damit?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.