Spinat-Käse-Sonne

Ich Liebe ja Hefeteige. Alles was mit Hefeteig ist, ist irgendwie Hammermäßig. Egal ob süß oder Herzhaft. Heute möchte ich hier ein weiteres Rezept aus meiner Hefeteig-Lieblings-Rezepte-Ecke einstellen.

Ich hab sie jetzt schon mehrfach gemacht und jedesmal ist sie super angekommen.

Spinat-Hefe-Sonne
Zutaten:

Für den Teig:

  • 300 g Milch
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe (alternativ ein Päkchen Trockenhefe)
  • 1 Ei
  • 75 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 1 kg Blattspinat frisch oder TK
  • 30 g Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 x Mozzarella
  • 50 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Fetakäse
  • etwas Knoblauch
Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, eine Kuhle hineindrücken. Lauwarme Milch (ich helfe mir immer mit der Mikrowelle, vorsicht, darf nicht zu heiß sein) nehmen, Hefe darin auflösen, Zucker + Salz zugeben. In die Kuhle gießen. Mit etwas Mehl verrühren. Ganz weiche Butter in Flöcken auf den Rand geben. (nicht in das Hefegemisch). Jetzt ca. 10 – 15 Minuten gehen lassen. Ich lege immer ein feuchtes Tuch über die Schüssel. nach der angegebenen Zeit sieht man, dass die Hefe schon gut arbeitet. Nun kann man den ganzen Teig kneten. (Dafür kann man entweder einen Mixer mit Knethaken nehmen oder eine Küchenmaschine oder natürlich auch die Hände) Wenn der Teig gut verknetet ist, gebe ich ihn bei 30 Grad in den Backofen, lege das feuchte Tuch hinüber und lasse den Teig abermals gehen. Mindestens 1 Stunde, eventuell sogar etwas länger.
In der Zwischenzeit, kann man den Spinat im Salzwasser kurz aufkochen lassen, in ein Sieb geben, gut ausdrücken. Danach im Topf die Butter auflösen und den Knoblauch und die Zwiebeln andünsten. Wenn sie goldbraun sind, wird der ausgedrückte Spinat zugegeben und alles gut durchgemischt, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit dem Frischkäse vermischen.

Außerdem kann man den Feta und den Mozzarella schon einmal in kleinere Würfel schneiden.

Die Hälfte des Fetas und des Mozzarellas werden püriert (ich habe dafür einen Mixstab) und auch mit unter die Spinatmischung gerührt.

Nach dem fertigen Aufgehen teilt man den Teig, knetet ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche abermals gut durch, bis er elastisch ist und gut zu verarbeiten. Man nimmt ein Backblech (welches mit Backpapier ausgelegt wurde) und rollt den Teig in runder Form aus.
Den Teig auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech legen.  Mittig einen Klecks Spinatmischung auf den Teig geben, den Rest mit 2-3 cm Abstand zum Rand als Ring auf dem Teig verteilen. Darüber den restlichen Mozzarella und den Feta streuen.
Nun die zweite Teighälfte ebenfalls rund ausrollen, sie sollte 2-3 cm größer sein. Vorsichtig auflegen und leicht andrücken. Den Rand festdrücken.
Für die Mitte ein Glas oder eine Schale nehmen, diese auflegen und ebenfalls fest andrücken.Nun den Teig am Rand 16 mal einschneiden.Jeden Abschnitt hochnehmen und schräg legen. Danach die Schüssel herunternehmen. Ein Eigelb mit Milch verrühren und die ganze Sonne damit bepinseln.
Nochmal etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 30 Minuten goldbraun backen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.